FRISCHE MILCH, FEINSTER KÄSE, PFIFFIGES AMBIENTE

 

Das Käsebuffet ist vielseitig und verführerisch. Die Frauen hinter der modernen Käsevitrine sind herzlich und kompetent. Im neuen Chäs Chäller der Regio Chäsi Willisau fühlt sich wohl wer will. Wetten, wir werden auch Sie begeistern.

 

Über 100 Bauernfamilien aus der Region halten in der Genossenschaft Regio Chäsi Willisau die Verarbeitung und Veredelung ihrer Milch in den eigenen Händen. Ihre beiden Käsereien stehen in Schülen und Kottwil. Dort werden neben Sbrinz und Emmentaler auch lokale Spezialitäten gekäst. Zum Beispiel der wunderbar-runde Willisauer Ringlichäs. Geschäftsleiterin Vreni Huber, Andrea Holzmann und Edel-Aushilfe Marianne Hurschler verwöhnen Sie im neuen Chäs Chäller Willisau gerne mit einem feinen Amuse-Bouche.

 

Frisch ins Milchkesseli
Täglich frisch gibt es im Chäs Chäller Willisau auch Kottwiler Milch – direkt aus der Kanne ins Milchkesseli – feinste Nidle und Zigerkäse zu kaufen. Dazu erwartet sie neben anderen Milchprodukten wie Jogurt, Quark usw. ein gluschtig-reiches «Käsebuffet»: Von regional-nah bis spannend-global, von weich bis extrahart und von jung bis uralt. Lassen Sie sich von der Vielfalt der Käsespezialitäten begeistern und überraschen. Gönnen Sie also ihrem eigenen Gaumen und Ihren Gästen ein paar kulinarische Neuentdeckungen. Wir erzählen Ihnen gerne die wunderbaren Geschichten hinter den Produkten. Von Menschen, denen die Milch und ihre Verarbeitung zu Käse aller Art ebenso viel bedeuten wie uns. Ein Leben zwischen Tradition und Moderne.

 

Historisches Holz
Apropos Tradition und Moderne: Fester Teil der neuen, modernen Ladeneinrichtung sind übrigens auch ein paar legendäre Holzplanken, mit denen einst Präsentationsmöbel für den alten Chäs Chäller der Familie Hurschler gebaut wurden. Die Familie Hurschler bewirtschaftete den Laden samt einer Käserei fast ein halbes Jahrhundert lang. Das Holz stammt ursprünglich vom alten Willisauer Untertor. Es hat dort den Brand in den Siebziger Jahren überstanden. Jetzt dienen die historischen Planken, an der modernen Käsevitrine montiert, als Ablagefläche für die Einkaufstaschen der Kundinnen und Kunden. Auch die prächtige Steinwand hinter der Theke und die Decke des Chäs Chäller-Lokals zeugen stolz und neu herausgeputzt von alten Willisauer Zeiten: Sie stammen noch aus der Zeit des Wiederaufbaus des Städtchens nach dem grossen Stadtbrand im Jahr 1704.

 

Aktuelle Informationen zum Chäs Chäller finden Sie auch hier.

Oder auch hier auf Facebook.

 

 

 

 

 
 

Dieses Powerduo freut sich auf euren Besuch und einen Schwatz im neuen Chäs Chäller Willisau: Andrea Holzmann und Vreni Huber (v.l.n.r.).

 
 

Exklusive Technik im historischem Lokal: Im modernen Humidor reift der Käse im Laden – gekühlt und befeuchtet.

 
 

Monika Hurschler arbeitet auch nach der Geschäftsübergabe an die Regio Chäsi aktiv im Laden mit.

 
 

Täglich frisch aus der Regio Chäsi in Kottwil: Milch, Nidle und Ziger.

 
 
   
 
   
 
   
 
   

 

E-Mail