IN HEIKLER MISSION

 

Vom Melken über das Zwischenlagern und den Transport bis zum Verarbeiten in der Käserei: Es ist und bleibt eine heikle Mission, aus gesunder Milch feinsten Käse zu produzieren. Überall keimen Gefahren in lebendiger Miniform. Sauberes und pflichtbewusstes Arbeiten ist allerorts unabdingbar.

 

Es beginnt im Stall, beim guten Futter für die Kühe, bei gesunden Eutern und bei einer artgerechten Umwelt. Verunreinigungen und Keime lauern überall: Im Wasser, in den Gefässen, in denen die Milch transportiert wird – ob Kanne oder Tank und Tankwagen, beim Umladen oder Abpumpen.

 

Prozess im Betrieb
Ganz zu schweigen von den heiklen Stellen in den Käsereien. Treten irgendwo Probleme auf, lässt Geschäftsführer Thomas Schweisser zuerst die Prozesse in den Betrieben abklären, bevor er nach Ursachen in den Ställen sucht und sie gemeinsam mit den betroffenen Bauern angeht.

 

Fachleute für Hygiene
Die Lieferanten der Rohmilch sind erfahrene Rohmilch-Produzenten. Sie haben gelernt, mit den hohen Qualitätsansprüchen an die Chäsi-Milch umzugehen. Die Käser sind Spezialisten im Umgang mit sauberen, keimarmen Produktionsweisen. Nicht zuletzt deshalb wandert manch einer von ihnen nach der Lehre als gesuchte Fachperson in Branchen ab, in denen der Hygiene wie in den Käsereien höchste Priorität beigemessen wird.

 

Gesundheit und Sauberkeit
Die Milchbauern der Regio Chäsi Willisau sorgen dafür, dass ihre Rohmilch aus gesunden Kühen fliesst, mit einer guten Melkanlage gemolken und in einem gereinigten und bakteriologisch einwandfreien Gefäss bei optimaler Temperatur zwischengelagert wird. Dann ist es an den Käsern, daraus die besten Produkte zu machen.

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 
 
   
 
   
 
   
 

 

E-Mail