DIE GENOSSENSCHAFT – EINE ERFOLGSGESCHICHTE

 

Zehn Jahre nach der Fusion der Willisauer Käsereigenossenschaften Hofstetten-First, Käppelimatt, Scheimatt und Schülen mit jenen von Gettnau, Kottwil-Ettiswil, Nebikon, Schötz und Uffikon trauert man in der Regio Chäsi Willisau dem Verlust alter Strukturen und Gewohnheiten kaum mehr gross nach. Man erfreut sich lieber am guten Milchpreis und den Berufskollegen aus Menzberg, Pfaffnau und Hermandingen / Auswil, die neu dazu gekommen sind.

 

Für die Fusion waren alle Meilensteine, die es zu erreichen gilt, keck und klar gesteckt: Die neue Genossenschaft will den Strukturveränderungen in Land- und Milchwirtschaft Rechnung tragen, ihre Milch aber nach alter Väter Sitte voll und ganz selbst verwerten. Dabei soll den Bauernfamilien als Genossenschafter ein möglichst hoher Preis für ihre Milch gesichert werden. Das bedingt effiziente Käsereibetriebe, die aus qualitativ guter Milch ebensolche Käseprodukte am Markt anbieten und kontinuierlich verkaufen können. Alle Meilensteine wurden passiert, alle Ziele sind erreicht.

 

Erfolgreiche Investitionen
Die Regio Chäsi Willisau hat in Kottwil mehrere Millionen Franken investiert und massiv aus- und umgebaut, ohne je in finanzielle Turbulenzen zu geraten. Sie hat trotz strammem Gegenwind, der den Gründervätern speziell während den Schliessungen verschiedener Dorfkäsereien aus den Medien und den eigenen Reihen ins Gesicht blies, ihre Hausaufgaben konsequent gemacht. Sie hat Tag für Tag an der Hege und Pflege einer neuen Genossenschafts- und Unternehmenskultur gearbeitet. Sie hat ein Leitbild (siehe auch pdf-Download am Schluss des Textes) entwickelt und verschriftet. Sie hat ein Bonussystem zur Qualitätssicherung eingeführt. Sie hat die kostenlose Qualitätsberatung der Genossenschafter installiert.

 

Hände hoch an der Landsgemeinde
Bestes Zeichen für die Einheit in der Vielfalt: Kaum einer der Genossenschafter wollte fehlen, als im Frühjahr 2014 der Verkauf der Käserei Menzberg in einer Landsgemeinde auf dem Vorplatz der Käserei Kottwil gemeinsam und einstimmig mit Handerheben beschlossen wurde. Anschliessend standen Führungen in der Käserei und das Verkosten des hauseigenen Willisauer Ringlichäs auf dem Programm.

 

Langjährige Lieferverträge
Anders als in Käsereigenossenschaften sonst üblich haben sich die Milchlieferanten der Regio Chäsi erst kürzlich wieder mehrheitlich dazu entschlossen, nicht einjährige sondern gleich sechsjährige Lieferverträge zu unterzeichnen. Das spricht für die Stabilität des ganzen Unternehmens. Und das in Zeiten, in denen der Druck auf dem Käsemarkt wie in der Milchwirtschaft gross ist. Die Käsereigenossenschaften leiden tendenziell unter Milchverlusten. Bauernbetriebe machen dicht, steigen auf Mutterkuhhaltung um oder füttern ihre Kühe neu mit Silage bzw. melken sogenannte Silomilch, die der Käser nicht verwerten kann.

 

Gefühlte und gelebte Gemeinsamkeit
Mit ihrer konsequenten Form einer selbstverwertenden Genossenschaft und mit einem geschäftsführenden Käser als Unternehmer fühlt sich die Regio Chäsi fit für den heutigen wie künftigen offenen Markt. In den Käsereien sind die Ablösungen bei Ferien, Freitagen oder Krankheit gesichert. Auf den Bauernhöfen der Milchlieferanten können die Diskussionen über die Nachfolge, die Betriebsstrukturen und die Zukunft mit einem starken Abnehmer und verlässlichen Partner im Rücken geführt werden, dessen Wohlergehen man zudem als Genossenschafter wie Lieferant mitgestalten, mitbestimmen und miterhalten kann.

 

Erhalt der Vielfalt
Letztlich pflegt und sichert die Regio Chäsi die Vielfalt der regionalen Landwirtschaft wie der Milchwirtschaft. Die Rohmilch wird in dieser Gegend in kleinen Ställen und stattlichen Stallungen gemolken. Die Bauernfamilien wirtschaften auf kleinen Höfen in den Hügeln und der Höhe genauso wie auf Grossbetrieben im Flachland des Wauwiler Mooses. Das bedingt unterschiedlichste Betriebsstrukturen und unterschiedliches Arbeiten. Es prägt aber auch mental anders handelnde und denkende Menschen. Sie in einem Boot und unter einem Dach zu vereinen, ist für alle Beteiligten höchst anspruchsvoll, aber auch gewinnbringend.

 

Zum Herunterladen und Ausdrucken:
Das Leitbild der Regio Chäsi Willisau (pdf)

 

 

 

 

 

 

 

 
 
   
 
   
 

 

E-Mail